Kommentare
War auch mein erster Gedanke, aber ich hab mir doch viel Zeit genommen, um den langen Comic (der bisher das einzig sichtbare von Chrome ist) anzuschauen...

Erstmals muss ich sagen hut ab, dass man als Informatik Geek es schafft so viel so einfach zu erklären, dass es sogar normalos verstehen könnten.

Zweitens werden da verdammt viele Probleme der heutigen Browser angesprochen, die nach heutigen Programmierstandards gar nicht mehr existieren dürften. Aber wer schon hat baut meist auf alten scheiss weiter... bestes Beispiel dafür is SAP, deren ABAP code steckt noch in den 60er Jahren.

Was die Differenzen angeht, ich finde die Standards für HTML und CSS finden endlich anklang(also beachtung, selbst durch MS), jetzt wo verschiedene Browser sich durchsetzen. JavaScript ist da noch ein trauriges Kapitel, wobei Googles Ansatz auch da vielversprechend ist.

Es nimmt mich wirklich wunder was Google da zaubert, wenn es hält was es verspricht, wird es mein Hauptbrowser.

Der beste Ansatz dabei finde ich, dass es open-source wird, so dass auch die anderen Browser einen wechsel ihrer rostigen Engines in Erwägung ziehen können.

Was das Google imperium angeht, ich glaube es geht eher um die stärkung ihrer Marktstellung als um Spionage. Die software saugt allerlei suchhilfen aus ihren Servern, könnte in richtung monopol gehen... aber die anderen schlafen ja nicht.

Bin sehr gespannt auf was kommt
#1 Dave (Homepage) am 02.09.2008 11:39
Find den Browser bis jetzt gar nicht so schlecht, läuft gut, sieht alles gleich aus wie im Firefox...

In Virtuellen Maschinen merkt man, dass er anfangs mehr Ressourcen braucht.
Das Flash Plugin ist auch nicht ausgereift... bei einer Beta kann man aber froh sein, dass es überhaupt vorhanden ist.
Was auch schön wäre, wär eine Zoom funktion wie im IE und Opera
...und ein Plugin wie Adblock Plus im Firefox.

Richtig geil find ich den Task Manager


Alles in allem fehlt mir aber etwas wie ein neues, innovatives interface... sowas in der stärke von Compiz Fusion/Beryl gegenüber dem standard Desktop.
#2 Dave (Homepage) am 05.09.2008 08:28
THX für deine Kommentare... :)

Ich habe von mehreren Leuten gehört dass Chrome sehr schnell sein soll, aber gestern bin ich auf folgenden Hinweis bezüglich Firefox 3.1 gestossen: http://www.golem.de/0809/62200.html

Meine "Paranoia" bezüglich Google scheint auch nicht so falsch gewesen zu sein, hast du gesehen dass JEDE Seite welche aufgerufen wird direkt auch an Google übermittelt wird. Ausserdem stand bis gestern in deren AGB's dass man ALLE RECHTE an ALLEN ÜBERMITTELTEN INHALTEN an Google abtritt, krasser gehts doch gar nicht? Dies scheint ein "Missverständniss" gewesen zu sein, laut Google.. Siehe: http://www.golem.de/0809/62201.html

Technik hin oder her, ich verzichte dankend auf Chrome wenn ich solche Dinge lese, Google hat auch schon sonst genug Markmacht, das muss ich nicht noch mit einem "persönlichem Profil" von mir fördern... Aber jedem das seine...
#3 Andy (Homepage) am 05.09.2008 08:40
Nachtrag: Natürlich ist die Technik welche Chrome einsetzt interessant (Taskmanager, jedes Tab ein einzelner Thread usw.), aber das übwerzeugt mich nicht im geringsten. Finde es aber gut dass solche Sachen gezeigt werden damit Firefox sowas auch implementieren kann ;)

Bezüglich Adblock Plus: Ist wirklich ein sehr praktisches Plugin. Nur sollte man sich auch ein wenig fragen ob solche Dinge nicht kontraproduktiv sind. Als Blogger oder Webseitenbetreiber investiert man häufig seeehr viel Zeit in seine Seite bzgl. Inhalt/Gestaltung, so dass ich (nicht penetrante) Ads durchaus legitim finde. Nur Layerads sind etwas was man verbieten sollte.. Wirklich Geld verdienen kann man so nicht, aber ich sehe es als kleines Dankeschön/Taschengeld...
#4 Andy (Homepage) am 05.09.2008 09:29
Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.